Moderne Umgangsformen – Knigge in der heutigen Zeit

Benimm ist ANGESAGT

WARUM SIND GUTE UMGANGSFORMEN SO WICHTIG

Adolph Freiherr von Knigge sagte einmal: „Interessiere Dich für andere, wenn Du willst, dass andere sich für Dich interessieren.“

Knigge ist keineswegs ein Rückblick und Ritual aus vergangener und längst vergessener Zeit. Keine alte Schule aus einer grauen Vorzeit. Moderne Umgangsformen sind Werte, Tugenden und Spielregeln, welche den Umgang mit unseren Mitmenschen erleichtern.

Gutes Benehmen ist Mittelpunkt jeglicher Regeln. Jede Gesellschaft hat ihre eigenen Kulturen und Traditionen, die bestimmte Verhaltensregeln festsetzen. Sie sind in unserer Gesellschaft von großer Bedeutung und Wichtigkeit.

Gutes Benehmen wird nicht vererbt oder in die Wiege gelegt. Es ist nicht einfach, gutes Benehmen umzusetzen, aber lernbar. Sich in jeder Situation richtig zu verhalten und in der Gesellschaft zu bewegen, ist schwierig und bedarf deshalb regelmäßiger Trainings.

Anpassung ist nicht das Thema und keineswegs das Spiegelbild des guten Benehmens. Es erfordert stattdessen Höflichkeit für den angenehmen Umgang. Stilvolle und freundliche Personen sind dem Nächsten gegenüber immer zuvorkommend und korrekt. Dies ungeachtet der Herkunft, Rang und Ansehen und Religion.

Ein freundlicher Gruß oder Blick, ein strahlendes Lächeln, ist oft schon ausreichend, um dem Gegenüber zu signalisieren, dass man ihn schätzt. Gutes Benehmen ist daher immer eine Kombination aus Toleranz, Selbstbeherrschung und Achtung gegenüber den anderen Menschen.

„Wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein.“ (Zitat von Philip Rosenthal)

Menü