Definition Consulting

Der Begriff Consulting lässt sich mit dem deutschen Wort „Beratung“ übersetzen und ist sowohl in deutschen Unternehmen als auch auf internationaler Ebene bekannt. Dieser Geschäftszweig hat sich im Hinblick auf die Bearbeitung von Projekten oder Einzelberatungen mittlerweile etabliert. Er ist aufgrund der Anforderungen stark gewachsen.

Der Berater dient dazu dauerhaft das erforderliche Wissen zu liefern und den Unternehmer und das vorhandene Personal zu stärken. Die Berater dienen den Unternehmen als Ergänzung für das eigene Team.

Consulting kommt meistens dann ins Spiel,

✓ wenn spezifisches Expertenwissen gefragt ist,

wenn ein neutraler Blick von extern in den Betrieb oder das Unternehmen gebracht werden soll oder

✓ wenn schlicht die internen Ressourcen für die Lösung eines Problems fehlen.

Zum Umfang der Beratung zählen die Bereiche Betriebswirtschaft, Marketing, PR, Logistik, IT, Personalwesen u.v.m.

Mögliche Inhalte:

✓ Festlegung der Beratungspunkte

Ist-Analyse des Unternehmens (auch im Bereich Controlling)

✓ Marktanalysen

Kostenoptimierung

✓ Sammeln von Daten

Prozessanalyse und Ablaufsteuerungen

✓ Erarbeitung von Lösungen in Form von Strategien und Maßnahmen

Personalplanung incl. möglicher Befragungen

✓ Nachhaltige Begleitung des Unternehmens

✓ U.v.m.

Das von mir angebotene Beraterportfolio bezieht sich primär auf den Einzelhandel. Einzelne folgende Beratungsleistungen werden aber branchenspezifisch eingegrenzt und sind in den Folgeseiten gesondert erwähnt. Wie bereits eingangs angeführt, war ich als Berater in den letzten Jahrzehnten für eine Einkaufskooperation und deren angeschlossener Händler tätig. Ich habe in dieser Position ein sehr breites Wissensspektrum in allen wichtigen Facetten (Einkauf, Marketing, Projektentwicklung und -management, Expansion, Personal etc.) erwerben dürfen.

Die einzelnen Beratungsbausteine nun im Einzelnen (primär für den Einzelhandel).

Basisberatung

Die Basisberatung besteht grundsätzlich aus einem Tag vor Ort. Es erfolgt, bei seriöser Betrachtung, nur eine Lokalisierung der möglichen Problempunkte.

Hierbei geht es primär um einen ersten „Schnell-Check“. Die weiteren Analysen, Erarbeitung von Maßnahmen und die Betrachtung von Entwicklungen bedürfen, nach den bisherigen Erfahrungen, einen größeren Zeitrahmen. Hierzu sind zwangsweise diverse Folgeberatungen erforderlich.

Die Beratungsangebote dazu umfassen zum Teil die in der Folge dargestellten und erläuternden Themenblöcke:

Projektberatung und -begleitung bei Expansionen (Neueröffnungen/Umbauten)
Betriebswirtschaftliche Beratung (keine Steuer- oder Rechtsberatung)
Einkauf und Ware (je nach Branche)
Industriegespräche / Jahresgespräche (je nach Branche)
Ladenbau und Warenpräsentation (je nach Branche)
Marketing / digitale Werbung (je nach Branche)
Onlinehandel (je nach Werbung)
Personal
Werkstatt/Service/Dienstleistung (je nach Branche)

Die vorgenannten Einzelpunkte definieren nur den Schwerpunkt der Beratungsthemen. Ergänzend ist zu erwähnen, dass durchaus die Begleitung, Organisation und Abwicklung von Tagungen/Veranstaltungen zum Portfolio gehört. Gerne stehe ich auch als Moderator oder Mediator zur Verfügung.

Die genannten Themenblöcke können bedarfsgerecht einzeln gebucht werden und sind nicht zwangsläufig als Ganzes zu sehen. Die Kosten der Beratung richten sich nach den angefragten Schwerpunkten und der zu erbringenden Leistungen. Es ist sowohl möglich auf Stundenbasis als auch nach Manntagen abzurechnen. Unterbreiten Sie uns Ihre Anfrage und nutzen Sie dabei das anhängige Formblatt.

Menü